Bis zu vier zusätzliche Monitore an einem Mac

Zusätzliche Monitore lassen sich auch dann noch an einen Mac anschließen, wenn keine Grafikkarte und -schnittstelle mehr frei ist: Ein neuer Mac-kompatibler Adapter von NewerTech verlangt dafür nicht mehr als eine USB-Schnittstelle, in die ihn der Anwender einstöpselt. Seinen externen Monitor schließt er entweder per DVI, VGA oder HDMI an. Adapter von DVI auf VGA und von DVI auf HDMI liegen dafür bei.

Das kleine schwarze Kästchen von NewerTech liefert eine maximale Bildschirmauflösung von 2048 auf 1152 Bildpunkte. Externe Monitore können sowohl das Hauptdisplay spiegeln als auch den Desktop erweitern.

Bilder werden unkomprimiert und mit minimaler Latenz übertragen, schreibt der Hersteller. Die Hardware-Beschleunigung OpenGL unterstützt der Adapter allerdings nicht: Quartz Extreme und Quartz Composer-basierte Effekte fallen flach, darauf basierende Anwendungen laufen bestenfalls eingeschränkt. Der Hersteller nennt als Beispiele Keynote-Vorträge, iPhoto-Shows und iMovie.

An einen Mac lassen sich mit dem Adapter bis zu vier zusätzliche Monitore anschließen, freie USB-Schnittstellen und mindestens Mac OS X 10.4.11 vorausgesetzt, an einem PC laufen sogar sechs zusätzliche Monitore. Eine zusätzliche Stromquelle benötigen die Adapter nicht.

Der Preis des Geräts liegt bei 95,99 US-Dollar, bislang wird er nur in den USA vertrieben. Der dortige Distributor, OWC, liefert allerdings auch nach Deutschland, inklusive der Versandkosten für rund 90 Euro.

Quelle: macnews.de

~ von Chris - 21/12/2009.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: