T-Mobile plant Modernisierung des UMTS-Netzes, 42Mbit/s HSPA+ im laufenden Jahr

Im laufenden Jahr will T-Mobile das eigene UMTS-Netz durch „Austausch eines Großteils der UMTS/HSPA-Netztechnik, eine deutliche Ausweitung der 3G-Flächenversorgung und eine gesteigerte Anbindungsbandreite der Basisstationen“ modernisieren. Der Ausbau werde bis Ende 2010 abgeschlossen sein, erklärte die Telekom heute per Pressemeldung. Schon „in Kürze“ ist außerdem HSPA+ im UMTS-Netz von T-Mobile verfügbar – anfangs mit Maximalgeschwindigkeiten bis zu 21 MBit/s, die im weiteren Verlauf des Jahres auf (bis zu) 42 Mbit/s gesteigert werden sollen. Die Modernisierung des UMTS-Netzes dürfte auch iPhone-Besitzer erfreuen, die von der erhöhten Maximalgeschwindigkeit vorerst nicht profitieren, da das iPhone 3GS auf 7,2 MBit/s begrenzt ist (und HSUPA komplett vermissen lässt) – für die kommende vierte iPhone-Generation würde sich eine Unterstützung von HSPA+ allerdings anbieten.

Weiterlesen bei fscklog.com

~ von Chris - 01/03/2010.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: